EU-Eröffnung: Leichter

EU-Eröffnung: Leichter

Paris – Die europäischen Aktienmärkte haben am Dienstag nach der Abstufung mehrerer Euro-Länder durch Moody’s leichter eröffnet. Der Eurostoxx 50 fiel in den ersten Handelsminuten um 0,20 Prozent auf 2.486,54 Punkte. In Paris sank der CAC-40-Index um 0,26 Prozent auf 3.375,66 Punkte. Der britische FTSE 100 verlor 0,29 Prozent auf 5.888,47 Punkte. Im Branchenvergleich lagen die am Vortag noch zu den besten Sektoren gehörenden Finanzwerte und Rohstoffaktien am unteren Ende des Tableaus. Bester Sektor waren Technologietitel wie Nokia mit plus 2,60 Prozent.

Im Blickpunkt standen die Aktien der spanischen Banken Santander und Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) , nachdem die Ratingagentur Standard & Poor’s die grösste Banken des Landes und 13 weitere Finanzinstitute abgestuft hat. Santander-Titel ermässigten sich um 0,85 Prozent und Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) verbilligten sich um 0,87 Prozent. Zweitbester Wert im Eurostoxx 50 waren mit einem Plus von 2,14 Prozent die Papiere von L’Oreal , die von starken Zahlen des weltgrössten Haar- und Körperpflegekonzerns profitierten. L’Oreal übertraf bei Umsatz und Gewinn 2011 die durchschnittlichen Analystenprognosen und erwartet auch für das laufende Jahr Wachstum. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.