EU-Eröffnung: Leichter nach deutlichem Vortagesplus

EU-Eröffnung: Leichter nach deutlichem Vortagesplus

Paris – Nach ihren kräftigen Kursaufschlägen vom Vortag sind Europas Aktienmärkte am Mittwoch zunächst mit moderaten Kursabschlägen in den Handel gestartet. Börsianer verwiesen auf Gewinnmitnahmen und bisher fehlten die Anschlusskäufe, um die Kurse weiter anzutreiben. Der EuroStoxx 50 verlor in den ersten Minuten 0,11 Prozent auf 2.344,82 Punkte. Der Pariser Cac 40 gab um 0,07 Prozent auf 3.208,53 Punkte nach. Kaum Veränderung gab es in London, wo der FTSE 100 mit minus 0,02 Prozent bei 5.695,45 Punkten notierte.

Die grössten Verluste verzeichnete mit einem Abschlag von 0,77 Prozent der Sektor für Nahrungsmittel- und Getränkehersteller. Unilever waren nach einer Abstufung von Morgan Stanley von «Overweight» auf «Equal-weight» mit minus 1,73 Prozent Schlusslicht im EuroStoxx 50. Sainsbury waren in London gefragt. Das Weihnachtsgeschäft des Einzelhändlers sei besser gelaufen als erwartet, hiess es. Repsol-YPF wurden unterdessen vorübergehend vom Handel ausgesetzt, weil sich der spanische Ölkonzern von fünf Prozent seiner eigenen Aktien trennt. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.