EU-Schluss: Deutliche Gewinne

EU-Schluss: Deutliche Gewinne

Paris – Angeführt von starken Einzelhandelstiteln hat sich der europäische Aktienmarkt am Dienstag von seiner Sonnenseite gezeigt. Aber auch alle anderen Branchen beendeten den Handel im Plus.

Der EuroStoxx 50 stieg mit lediglich drei Verlierern bei 50 Werten um 1,61 Prozent auf 3133,86 Punkte. In Paris ging es für den Cac-40-Index um 1,47 Prozent auf 4290,28 Punkte nach oben. Der Londoner FTSE-100-Index legte hingegen belastet von schwachen Rohstoffwerten nur um 0,63 Prozent auf 6542,20 Punkte zu.

Der Branchenindex der Einzelhändler sprang um fast drei Prozent auf das höchste Niveau seit Juli vergangenen Jahres. Zu den Favoriten zählten hier mit viereinhalb Prozent Plus die Metro-Aktien. Der Handelskonzern hat seinen Aktionären mit einem guten Weihnachtsgeschäft Mut für das neue Geschäftsjahr gemacht.

Auch die Aktionäre von William Morrison (Wm.) Supermarkets hatten dank ähnlicher Kursgewinne Grund zur Freude. Die Briten übertrafen mit ihrer jüngsten Geschäftsentwicklung die Erwartungen und kündigten zudem die Suche nach einem neuen Unternehmenschef an.

Versorgertitel liefen dagegen dem Markt deutlich hinterher. Eon und RWE verloren gar deutlich und knüpften damit an ihre jüngste Schwäche an.

Auch die Anteile von Philips Electronics gehörten zu den wenigen Verlierern. Der niederländische Elektrokonzern hat vor seiner Aufspaltung weiter mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Negative Währungseffekte aus Schwellenländern fallen stärker ins Gewicht als gedacht, wie die Niederländer am Dienstag in Amsterdam mitteilten. Ausserdem schwächeln mehrere Märkte und die Produktion in einem US-Werk war lange gestoppt. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.