EU-Schluss: Verluste vor der Sitzung der US-Notenbank

EU-Schluss: Verluste vor der Sitzung der US-Notenbank

Paris – Die wichtigsten europäischen Börsen haben vor dem Ende der richtungweisenden US-Notenbanksitzung am Mittwoch im Minus geschlossen. «Skizziert die US-Notenbank den Einstieg in den Ausstieg ihrer ultra-lockeren Geldpolitik oder hält die Federal Reserve an der bis dato expansiven Marschroute ohne Drosselung fest», formulierte Gregor Kuhn vom Broker IG die Kernfrage, die aktuell die Märkte bewegt.

Aus Branchensicht waren die Telekomwerte mit einem Verlust von 1,18 Prozent Schlusslicht im Stoxx 600 . Auch Banken-Titel präsentierten sich mit minus 0,87 Prozent in schwächerer Verfassung, während die Sektoren Handel und Technologie mit Gewinnen von 0,99 bzw. 0,68 Prozent am gefragtesten waren.

Der EuroStoxx 50 fiel um 0,63 Prozent auf 2.683,98 Punkte. Der Cac 40 in Paris verlor 0,55 Prozent auf 3.839,34 Punkte und der Londoner FTSE 100 sank um 0,40 Prozent auf 6.348,82 Punkte. Auch wenn sich die Sorge vor einer Änderung der geldpolitischen Marschrichtung in den USA etwas gelegt habe, so wolle doch keiner auf dem falschen Fuss erwischt werden, begründete ein Börsianer die Verluste.

Unter den Einzelwerten gaben EADS um knapp zwei Prozent nach und waren damit schlechtester Wert im EuroStoxx 50. Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern schliesst nach Aussagen von Konzernchef Tom Enders eine Abtrennung von Teilen des Rüstungsgeschäfts nicht aus. Nokia-Papiere gewannen 3,41 Prozent hinzu, nachdem der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei eine mögliche Übernahme des einstigen Branchenführers ins Spiel gebracht hatte.

Alcatel-Lucent rückten ebenfalls in den Fokus und sprangen um 6,17 Prozent hoch. Der neue Chef des angeschlagenen Netzwerkausrüsters stellte an diesem Morgen einen Strategieplan vor, demzufolge die Kosten bis 2015 um eine Milliarde Euro sinken sollen. Aktien von Hennes & Mauritz (H&M) , die im Verlauf aufgrund unerwartet schwacher Quartalszahlen deutlich verloren hatten, erholten sich im späten Handel und endeten mit einem Plus von 0,09 Prozent.(awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.