EU-Schluss: Freundlich nach Dragi-Aussagen zur Geldpolitik

EU-Schluss: Freundlich nach Dragi-Aussagen zur Geldpolitik

London – Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte sind am Donnerstag moderat fester aus dem Handel gegangen. Gestützt wurden die Kurse von Hoffnungen auf eine weitere monetäre Lockerung in der Eurozone. Der EuroStoxx 50 stieg letztlich um 0,34 Prozent auf 3102,07 Punkte. Während der Pressekonferenz des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB) Mario Draghi hatte sich der Leitindex des Euroraums allerdings noch der Marke von 3150 Punkten stark angenähert und war damit auf den höchsten Stand seit Anfang Oktober geklettert. Der CAC-40-Index in Paris schloss 0,46 Prozent höher bei 4227,68 Zähler. Der Londoner FTSE 100 gewann 0,18 Prozent auf 6551,15 Punkte.

Die EZB hatte eine weitere Lockerung ihrer Geldpolitik in Aussicht gestellt. Falls notwendig, werde der Rat zusätzliche unkonventionelle Schritte ergreifen, hatte Draghi gesagt. Die Leitzinsen ließ die EZB unangetastet auf ihrem Rekordtief. Seit Wochen erwirbt sie mit Forderungen besicherte Bankanleihen (Covered Bonds) und will schon bald Kreditverbriefungen (ABS) kaufen. «Die EZB scheint für den letzten Schritt bereit zu sein, was konkret bedeutet, dass die Währungshüter im kommenden Jahr auch Staatsanleihen kaufen könnten», kommentierte Thomas Gitzel, Chefvolkswirt der VP Bank. (awp/mc/upd/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.