EU-Schluss: Wenig verändert

EU-Schluss: Wenig verändert

Paris – Europas Börsen sind nach den teils deutlichen Kursverlusten zu Wochenbeginn am Dienstag nur wenig verändert aus dem Handel gegangen. Als Stütze erwiesen sich positive Konjunkturdaten aus den USA. Der EuroStoxx 50  bewegte sich am Ende mit einem Minus von 0,05 Prozent auf 2962,49 Punkte kaum vom Fleck, nachdem der Leitindex am Montag noch unter Konjunktursorgen gelitten und 1,66 Prozent eingebüsst hatte.

In Paris ging es für den Cac 40  am Dienstag um 0,24 Prozent auf 4117,45 Punkte nach oben, und der Londoner FTSE 100  sank um 0,25 Prozent auf 6449,27 Punkte.

Die US-Industrieaufträge waren im Dezember nicht so stark gesunken wie erwartet. Die Unternehmen erhielten 1,5 Prozent weniger Aufträge als im Vormonat. Es war zwar der stärkste Rückgang seit Juli 2013. Bankvolkswirte hatten jedoch mit einem noch stärkeren Rückgang um 1,8 Prozent gerechnet. (awp/mc/pg)

Euronext

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.