Euro behauptet hohes Kursniveau

Euro behauptet hohes Kursniveau

Frankfurt am Main – Der Kurs des Euro hat sich am Montag auf hohem Niveau behauptet. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,3870 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,3881 (Freitag: 1,3894) Dollar festgesetzt.

Der Euro hält sich damit unverändert in Reichweite zum höchsten Kursniveau seit fast zweieinhalb Jahren. In der Vorwoche hatte die EZB für kräftigen Auftrieb gesorgt, indem sie geldpolitischen Lockerungen eine Abfuhr erteilte. Robuste Wirtschaftsdaten aus Italien und gestiegenes Investorenvertrauen im Währungsraum stützten zum Wochenauftakt.

Ausserdem haben Hedgefonds und andere Finanzmarkt-Spekulanten ihre Wetten auf Euro-Kursgewinne zum Dollar zuletzt ausgebaut. Das zeigen neue Daten der US-Finanzaufsicht CFTC. «Wenn die Zuversicht in die Eurozone weiter zunimmt, könnte die Euro-Stärke andauern», sagt Analystin Kathleen Brooks vom Handelshaus Gain Capital.

Zum Schweizer Franken unverändert
Zum Schweizer Franken notiert der Euro am Montagnachmittag fast unverändert mit 1,2186 CHF nach 1,2187 am Mittag. Auch der US-Dollar liegt gegenüber dem Franken mit 0,8785 CHF nach zuvor 0,8786 fast unbewegt.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,8338 (0,8285) britische Pfund , 143,39 (143,02) japanische Yen und 1,2192 (1,2191) Schweizer Franken fest.

Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1344,00 (1335,25) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 30.410,00 (30 710,00) Euro. (awp/mc/upd/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.