Euro durch Griechenland-Votum kaum bewegt

Euro, Eurokurs, Devisen

Frankfurt am Main – Der Euro ist am Mittwoch von der Zustimmung des griechischen Parlaments für die Regierung kaum bewegt worden. Im Mittagshandel kostet die Gemeinschaftswährung 1,4360 US-Dollar und damit nur etwas weniger als vor der Abstimmung am Vorabend. Ein Dollar kostete zuletzt 0,6964 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagmittag auf 1,4373 (Montag: 1,4235) Dollar festgesetzt.

In der Nacht zum Mittwoch hatte Griechenlands Ministerpräsident Papandreou dem Parlament die Vertrauensfrage gestellt und Zustimmung erhalten. Marktbeobachter kommentierten das Abstimmungsergebnis zumeist nüchtern. Der Erfolg der Regierung sei lediglich der erste Schritt hin zu einer Lösung der Griechenlandkrise, hiess es zumeist. In der kommenden Woche soll das Parlament über weitere Sparmassnahmen abstimmen. Die Zustimmung gilt angesichts starker Proteste in der Bevölkerung als unsicher. (awp/mc/ss)

Europäische Zentralbank (EZB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.