Eurokurs leicht gefallen

Eurokurs © Niffylux -www.niffylux.com
(Bild: © Niffylux - www.niffylux.com)

(Bild: © Niffylux – www.niffylux.com)

Frankfurt am Main – Der Kurs des Euro ist am Montag in einem richtungslosen Handel leicht gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,3085 US-Dollar gehandelt. Im asiatischen Handel hatte der Euro noch zeitweise über der Marke von 1,31 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) legte den Referenzkurs auf 1,3081 (Freitag: 1,3052) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7645 (0,7662) Euro.

«Der Eurokurs wurde zunächst durch die schwachen Konjunkturzahlen aus China belastet», sagte Stephan Rieke, Devisenexperte von der BHF-Bank. Das Wirtschaftswachstum in der zweitgrössten Volkswirtschaft der Welt hatte sich im ersten Quartal überraschend abgeschwächt. Zeitweise war der Euro bis auf 1,3053 Dollar gefallen. «Die Auswirkungen der Daten und auch der schwachen Aktienmärkte auf den Euro sind jedoch verhalten geblieben», sagte Rieke. Der Eurokurs erholte sich im Tagesverlauf dann auch wieder.

Euro dürfte zunächst unter Druck geraten 
«Die jüngsten starken Verluste bei den Edelmetallen Gold und Silber hatten kaum eine Folge für den Devisenmarkt», sagte Rieke. Angesichts der Beruhigung in der Euro-Schuldenkrise spiele die Veränderung der Risikoneigung keine grosse Rolle mehr für den Devisenmarkt. Tendenziell dürfte der Euro aber zunächst unter Druck geraten, da die anstehenden Konjunkturdaten aus der Eurozone eher enttäuschen sollten.

Zum Franken legte der Euro wieder etwas zu und kostete zuletzt 1,2167 nach 1,2146 CHF am Mittag. Der Dollar blieb mit 0,9299 nach zuvor 0,9291 CHF knapp unter der Marke von 0,93 CHF.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85290 (0,84970) britische Pfund , 127,83 (129,54) japanische Yen und 1,2147 (1,2167) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1.395,00 (1.535,50) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 34.240,00 (37.520,00) Euro. (awp/mc/upd/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.