Eurokurs leicht gefallen

Eurokurs
(Bild: © Niffylux - www.niffylux.com)

(© Niffylux – www.niffylux.com)

Frankfurt am Main – Der Kurs des Euro ist am Dienstag im frühen Handel leicht gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,3056 US-Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,7660 Euro wert. Im asiatischen Handel war er zeitweise noch bis auf 1,3076 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,3063 (Freitag: 1,3035) Dollar festgesetzt.

Mit dem französischen und belgischen Geschäftsklima-Index sowie dem Verbrauchervertrauen der Eurozone ist der Datenkalender laut Commerzbank wenigstens nicht mehr «völlig blank» wie am Montag. Vor allem das französische Geschäftsklima könnte die Märkte bewegen. Insgesamt ist die Eurokrise derzeit laut Commerzbank längst nicht mehr so akut und könne den Wechselkurs auch nicht mehr so beeinflussen wie in den vergangenen zwölf Monaten.

Euro zum Franken stabil
Gegenüber dem Schweizer Franken hat sich der Euro kaum verändert. Die Gemeinschaftswährung notiert aktuell bei 1,2108 CHF nach 1,2101 CHF am Montagabend. Der US-dollar wird derweil unverändert zu 0,9276 CHF gehandelt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.