Eurokurs stabilisiert sich bei 1,44 US-Dollar

Euro, Eurokurs, Devisen

Frankfurt am Main – Der Eurokurs hat sich am Mittwoch im frühen Handel in der Nähe der Marke von 1,44 US-Dollar stabilisiert. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,4401 US-Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,6943 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag noch auf 1,4358 Dollar festgesetzt.

Der Euro bleibe aber angesichts der zuletzt wieder aufgeflammten Schuldenkrise in der Eurozone angeschlagen, sagten Händler. Die parlamentarische Abstimmung über das Rettungspaket für Portugal in Finnland sorge für Unruhe. Die Entscheidung wurde zunächst vertagt, da die Sozialdemokraten sich noch nicht einig sind. Zudem werden EZB-Vertreter im weiteren Handelsverlauf sprechen. Hier dürften Aussagen zur Geldpolitik im Blick stehen. Volkswirte rechnen mit der nächsten Leitzinsanhebung im Juli. (awp/mc/ss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.