Eurozone: Stimmung der Einkaufsmanager hellt sich auf

Europäische Zentralbank EZB

Eurozone: EZB-Sitz in Frankfurt.

London – In der Eurozone hat sich die Stimmung der Einkaufsmanager aufgehellt. Der Gesamtindex sei im Februar von 57,0 Punkten im Vormonat auf 58,4 Punkte geklettert, teilte das Forschungsunternehmen Markit am Montag in London mit. Das ist der höchste Wert seit Juli 2006.

Die Kennzahl für das Verarbeitende Gewerbe stieg von 57,3 Punkten im Vormonat auf 59,0 Punkte und damit den höchsten Wert seit Juni 2000. Im Dienstleistungssektor hellte sich die Stimmung von 55,9 Punkten auf 57,2 Punkte auf. Dies ist der höchste Wert seit August 2007.

Stimmung in deutscher Industrie auf Rekordhoch

In der grössten Volkswirtschaft des Euroraums, Deutschland, trübte sich die Stimmung im Dienstleistungssektor ein, während sie sich im Verarbeitenden Gewerbe auf ein Rekordhoch aufhellte. In Frankreich, der zweitgrössten Volkswirtschaft der Eurozone, hellte sich die Stimmung unterdessen sowohl in der Industrie als auch im Servicesektor auf. In Italien wird keine Erstschätzung durchgeführt. Ab einem Wert von 50 Punkten deuten die Indikatoren auf einen Anstieg der wirtschaftlichen Aktivität hin. Liegen die Kennzahlen unter diesem Wert, kann von einem Rückgang ausgegangen werden. (awp/mc/ps)

Markit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.