Ölpreise legen deutlich zu

Oel
(Bild: Edelweiss - Fotolia.com)

(Foto: Edelweiss – Fotolia.com)

New York – Die Ölpreise haben am Mittwoch nach starken Verlusten am Vortag deutlich zulegen können. Am späten Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordsee-Sorte Brent zur Auslieferung im Dezember 107,03 US-Dollar. Das waren 1,19 Dollar mehr als am Vorabend. Der Preis für US-Öl der Sorte WTI stieg um 1,28 Dollar auf 94,30 Dollar.

Demonstrationen in Libyen, bei denen die Beladung eines Öltankers behindert wurde, entfachten neue Spekulationen auf ein verknapptes Ölangebot im Nahen Osten. Die Proteste in Libyen und der weiterhin ungelöste Konflikt zwischen Iran und dem Westen stützten die Ölpreise, hiess es aus dem Handel.

Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) legte zuletzt weiter zu. Nach Berechnungen des Opec-Sekretariats vom Mittwoch kostete ein Barrel am Dienstag im Durchschnitt 103,60 Dollar. Das waren 21 Cent mehr als am Montag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der zwölf wichtigsten Sorten des Kartells. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.