Ölpreise wenig verändert

Oel
(Bild: Edelweiss - Fotolia.com)

(Bild: Edelweiss – Fotolia.com)

New York / London / Wien – Die Ölpreise haben sich am Donnerstag wenig verändert. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar lag gegen Mittag bei 37,19 US-Dollar. Das waren 17 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI zur Lieferung im Februar stieg um 6 Cent auf 37,55 Dollar.

Der Handel an Heiligabend verlief bisher in sehr ruhigen Bahnen. Am Nachmittag könnten noch die in den USA anstehenden Zahlen zu den wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe den Markt bewegen. Am Mittwoch hatten die Ölpreise noch merklich zugelegt, nachdem die Rohöllagerbestände deutlich gefallen waren. Dies könnte darauf hindeuten, dass die Rohölförderung in den USA zurückgeht. Das hohe Rohölangebot hatte zuletzt die Ölpreise auf mehrjährige Tiefststände gedrückt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.