Ölpreise etwas gesunken nach starken Vortagsgewinnen

Ölfässer

Singapur – Die Ölpreise haben am Mittwoch einen Teil ihrer deutlichen Vortagsgewinne abgegeben. Ein Barrel Rohöl der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im August kostete am Morgen 117,36 US-Dollar. Das waren 39 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 27 Cent auf 97,16 Dollar.

Händler nannten als derzeit marktbestimmende Themen die europäische Schuldenkrise und den Dollarkurs. Am Dienstag hatte die drohende Ausweitung der Krise auf Italien und Spanien zunächst belastet. Im Tagesverlauf entspannte sich die Lage aber sowohl in den Euro-Ländern als auch am Ölmarkt. Eine Belastung für die Ölpreise stellt jedoch immer noch der Dollar dar, der in den letzten Tagen deutlich an Wert gewonnen hat. (awp/mc/ss)

Opec-Korbpreis

WTI / NYMEX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.