Ölpreise kaum verändert

Ölfässer

Singapur – Die Ölpreise haben sich am Freitag im asiatischen Handel kaum bewegt. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Mai lag im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag unverändert bei 122,00 Dollar. Der Preis für ein Barrel der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um vier Cent auf 108,15 Dollar.

Das robuste Wirtschaftswachstum in China habe die Ölpreise kaum gestützt, sagten Händler. Die chinesische Wirtschaft war im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 9,7 Prozent gewachsen. Damit wurden die Erwartungen von Volkswirten übertroffen. Die Daten signalisierten eine weiter wachsende Ölnachfrage im bevölkerungsreichsten Land der Welt, sagten Händler. Auf der anderen Seite sprächen die Daten jedoch für weiter steigende Leitzinsen in China, was die Nachfrage eher dämpfen würde. (awp/mc/ps)

Opec-Korbpreis

WTI / NYMEX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.