Ölpreise stoppen ihren jüngsten Höhenflug

Oil Öl

Singapur – Die Ölpreise haben sich am Mittwoch im asiatischen Handel von ihrem jüngsten Aufwärtstrend verabschiedet. Ein Barrel der Nordseesorte Brent (159 Liter) zur November-Lieferung kostete zuletzt 106,08 US-Dollar und damit 1,06 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) sank um 1,54 Dollar auf 82,91 Dollar.

Gewinnmitnahmen und die Furcht vor einer Abschwächung des weltweiten Wirtschaftswachstums liessen die Ölpreise sinken, sagten Händler. Zudem seien Marktteilnehmer unsicher, ob Europas Politiker in der Schuldenkrise wirklich schnell zu einer Lösung kommen. EZB-Präsident Jean-Claude Trichet forderte im Kampf gegen die Eurozonen-Schuldenkrise die Politik zu schnellem und effektivem Handeln auf. Es sei jetzt die Zeit, um zu handeln und nicht zu reden, sagte er der italienischen Tageszeitung «Corriere della Sera». (awp/mc/pg)

WTI/NYMEX

Opec-Korbpreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.