Tokio-Schluss: Minimal fester

Japan Nikkei

Tokio – Die japanischen Aktienindizes haben am Donnerstag erstmals nach zwei schwächeren Handelstagen wieder mit einem minimalen Plus geschlossen. Der Nikkei-225-Index legte um 0,07 Prozent auf 9.590,93 Punkte zu. Für den breiter gefassten Topix ging es um 0,18 Prozent auf 841,10 Punkte aufwärts. Laut Händlern handelte es sich aber hauptsächlich um eine technisch bedingte Erholung. Insgesamt zeigten sich Börsianer überzeugt, dass japanische Aktien wegen der anhaltenden Sorge über Produktionsausfälle weiter unter Druck bleiben dürften. Es sei aber zu früh, um zu negativ zu sein, kommentierte ein Marktteilnehmer.

Nachdem die Akrtien von Tokyo Electric Power (Tepco) am Mittwoch noch ein Rekordtief markiert hatten, schlossen die Titel an diesem Donnerstag um 0,89 Prozent fester bei 340 Yen. Zeitweise waren die Aktien des Betreibers des havarierten AKWs in Fukushima um mehr als fünf Prozent gestiegen. Noch deutlicher gewannen die Aktien des Chipherstellers Elpida hinzu. Sie schlossen um 2,73 Prozent fester bei 1.092 Yen. Der Speicherchiphersteller hatte mitgeteilt, einen Chip für Smartphones entwickelt zu haben. (awp/mc/ss)

Tokyo Stock Exchange

id=5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.