US-Eröffnung: Erneute Verluste komplettieren bislang schwache Woche

Boerse

New York – Aktien sind am Freitag an der Wall Street von Anlegern weiter abgestossen worden. Der Dow Jones Industrial setzte seinen Negativtrend vom Vortag mit einem Abschlag von 0,95 Prozent auf 28 942,51 Punkte fort. Damit fiel der Leitindex unter die Marke von 29 000 Punkten und auf den tiefsten Stand seit Anfang Februar. Im Laufe der Woche steuert er nun auf ein Minus von eineinhalb Prozent zu.

Im Blick bleibt die jüngste Entwicklung in puncto Coronavirus. Dabei richtet sich die Aufmerksamkeit inzwischen nicht mehr nur nach China, sondern auch nach Südkorea: Einen Monat nach dem erstmaligen Nachweis stieg die Zahl der dort Infizierten den zweiten Tag in Folge sprunghaft. Es ist der bisher grösste bekannte Ausbruch ausserhalb Chinas.

Aus Sorge vor einer internationalen Ausbreitung ging es auch am breiteren Markt bergab, wie der S&P 500 mit einem Rücksetzer um 0,97 Prozent auf 3340,47 Zähler zeigte. Besonders gross blieb der Druck aber wie schon am Vortag im Technologiesektor. Der von diesen Aktien geprägte Auswahlindex Nasdaq 100 fiel um 1,31 Prozent auf 9502,07 Punkte. (awp/mc/kbo)

NYSE

NASDAQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.