US-Schluss: Verluste – Enttäuschende Daten

US-Schluss: Verluste – Enttäuschende Daten

New York – Die wichtigsten US-Aktienindizes sind am Mittwoch mit Verlusten aus dem Handel gegangen. Marktteilnehmer verwiesen auf enttäuschende Konjunkturdaten aus aller Welt. Der Dow Jones Industrial fiel um 0,21% auf 12’938,67 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500-Index sank um 0,33% auf 1’357,66 Punkte. An der Technologiebörse Nasdaq verlor der Composite-Index 0,52% auf 2’933,17 Punkte und der Auswahlindex Nasdaq 100 gab um 0,40% auf 2’579,78 Punkte nach.

In der Eurozone hatte sich die Stimmung der Einkaufsmanager im Februar überraschend eingetrübt. Auch der chinesische Einkaufsmanagerindex für Februar zeigte, dass sich das dortige Wirtschaftswachstum nach wie vor abschwächt. In den USA selbst waren die Verkäufe neuer Häuser im Januar nicht so hoch ausgefallen wie von Experten erwartet worden war.

Die Aktien des Baumaschinen-Herstellers Caterpillar waren mit einem Aufschlag von 0,70% bester Wert im Dow. Dagegen verloren Hewlett-Packard (HP) als einer schwächsten Werte im Index 1,40%. Händler verwiesen auf enttäuschende Quartalszahlen des Branchenkollegen Dell Computer, die auch bei HP auf die Stimmung drückten.

Dell indes rauschten als schlechtester Wert im Nasdaq 100 um 5,82% in die Tiefe. Der Computerkonzern hatte im vierten Geschäftsquartal der schwächelnde PC-Absatz zu schaffen gemacht. Für Enttäuschung sorgte bei den Anlegern auch, dass das Unternehmen im laufenden Jahresviertel mit einem Umsatzschwund von 7% rechnet. Analysten hatten bislang mit einem besseren Abschneiden kalkuliert. (awp/mc/ps)

NYSE

NASDAQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.