USA: Auftragseingang für langlebige Güter steigt über Erwarten

Konjunktur USA

Washington – In den USA sind die Aufträge für langlebige Güter im Dezember stärker als erwartet gestiegen. Im Monatsvergleich seien die Aufträge um 3,0 Prozent geklettert, teilte das Handelsministerium am Donnerstag in Washington mit. Volkswirte hatten mit einem Anstieg um lediglich 2,0 Prozent gerechnet.

Im Vormonat waren die Aufträge nach revidierten Zahlen um 4,3 (zunächst 3,8%) gestiegen. Die Aufträge für langlebige Güter gelten als Indikator für die Investitionstätigkeit der Unternehmen. Nach Herausrechnung der schwankungsanfälligen Transportgüter stiegen die Aufträge im Dezember um 2,1 Prozent. In dieser Abgrenzung war ein Anstieg um lediglich 0,9 Prozent erwartet worden. Im Vormonat waren die Aufträge ohne Transportgüter um revidiert 0,5 (zunächst +0,3) Prozent gestiegen.

Frühindikatoren schwächer als erwartet
Derweil ist in den USA der Sammelindex der Frühindikatoren im Dezember schwächer als erwartet ausgefallen. Im Vergleich zum Vormonat sei der Index um 0,4 Prozent geklettert, teilte das private Forschungsinstitut Conference Board am Donnerstag in Washington mit. Volkswirte hatten mit einem Plus von 0,7 Prozent gerechnet. Im Vormonat war der Index um revidiert 0,2 Prozent (zuvor 0,5 Prozent) gestiegen. Der Sammelindex setzt sich aus zehn Frühindikatoren zusammen. Dazu zählen unter anderem die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die Neuaufträge in der Industrie, das Verbrauchervertrauen und die Baugenehmigungen.

Neubauverkäufe fallen im Dezember überraschend
In den USA sind die Verkäufe neuer Häuser im Dezember überraschend gefallen. Auf Monatssicht sei die Zahl um 2,2 Prozent auf 307.000 Häuser gesunken, teilte das US-Handelsministerium weiter mit. Volkswirte hatten zuvor hingegen mit einem Anstieg auf 321.000 Häusern gerechnet. Im November hatte die Zahl noch bei revidiert 314.000 (zunächst 315.000) gelegen. (awp/mc/upd/ps)

US-Handelsministerium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.