USA: Erstanträge fallen etwas stärker als erwartet

USA: Erstanträge fallen etwas stärker als erwartet
Arbeitslose vor einem Arbeitsamt in den USA.

Warteschlange vor einem Arbeitsamt in den USA.

Washington – In den USA sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche etwas stärker als erwartet gesunken. Im Vergleich zur Vorwoche sei die Zahl um 12.000 auf 377.000 Anträge gefallen, teilte das US-Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mit. Volkswirte hatten mit 378.000 Anträgen gerechnet.

Es war der erste Rückgang seit fünf Wochen. Der Vorwochenwert wurde jedoch von 383.000 auf 389.000 Anträge nach oben revidiert. Im aussagekräftigeren Vier-Wochen-Schnitt stieg die Zahl um 1.750 auf 377.750 Anträge. (awp/mc/ps)

US-Arbeitsministerium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.