USA: Rohöllagerbestände gefallen

Öltanks

Washington – In den USA sind die Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche gefallen. Die Reserven seien um 1,7 Millionen Barrel auf 363,8 Millionen Barrel gesunken, teilte das US-Energieministerium am Mittwoch in Washington mit. Die Benzinbestände fielen um 0,5 Millionen auf 214,6 Millionen Barrel.

Die Destillate-Vorräte (Heizöl, Diesel) legten hingegen um 1,2 Millionen Barrel auf 142,0 Millionen Barrel zu. Die Ölpreise stiegen nach der Veröffentlichung der Daten und erreichten zeitweise ein Tageshoch. (awp/mc/ss)

US-Energieministerium

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.