2008: Privates Beteiligungskapital von 1,6 Mrd CHF in hiesige Firmen

Gemäss Seca wird sich die Finanzierungslage für junge Wachstumsunternehmen im laufenden Jahr noch weiter verschärfen. Am meisten privates Beteiligungskapital ist 2008 in Life-Science- und Industrieunternehmen geflossen.


Grüne Technologien gefragt
Vermehrt Investoren angezogen haben auch Unternehmen, die in den Bereichen erneuerbare Energien und saubere Technologien tätig sind. Die Statistik über Private-Equity-Investitionen hat die Seca zusammen mit dem Institut für Finanzdienstleistungen in Zug zum ersten Mal erstellt. Als Private Equity bezeichnet man Kapitalinvestitionen in Beteiligungen, welche nicht an den Börsen gehandelt werden. Bei besonders risikoreichen Investitionen wird von Risikokapital (venture capital) gesprochen. (awp/mc/ps/15)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.