5. Dubai City of Gold-Konferenz – 22. bis 23. April

von Gérard Al-Fil


 


Schwerpunktthemen auf der 5. Dubai City of Gold Konferenz in Dubai (22./23. April) werden Produkt-Marketing und verbesserte Rahmenbedingungen für mehr Wachstum der Branche sein. Mit der Freihandelszone Dubai Metals Commodities Centre (DMCC) hat das Emirat Dubai längst seinen festen Platz auf dem weltweiten Edelmetallmarkt.


 


Standard Bank ist Key Sponsor


Alison Burns, Regional Head of Precious Metals MENA bei der südafrikanischen Standard Bank, die zu den Hauptsponsoren der Konferenz zählt, erhofft von sich von der Tagung mehr Aufmerksamkeit für ihre Produkpalette, die z. T. auch islamisch korrekt strukturiert ist. Alison Burns: «Zusammen mit dem DMCC werden wir eine umfassende Studie über die internationale Schmuckindustrie vorstellen». Ausserdem: «Die Konferenz fällt mit dem 10-jährigen Jubiläum der Standard Bank-Präsenz in den Emiraten zusammen, so dass wir uns verstärkt als regionale Partnerbank für die Edelmetallindustrie empfehlen», fügt Frau Burns hinzu.


 


Hochkarätige Referenten


Führende Vertreter der Edelmetall- und Schmuckindustrie, wie Martin Rapaport, CEO der Rapaport Group (Diamantenhandel), oder Philip Olden, Managing Director des World Gold Councils (WGC), stehen auf der 20 Sprecher umfassenden Rednerliste. Es werden etwa 350 Delegierte erwartet.


 


Erstklassiger Tagungsort


Die 5. Dubai City of Gold Konferenz wird im Park Hyatt Dubai stattfinden. Das Hotel befindet sich nur 5 Fahrminuten vom Dubai Flughafen entfernt, so dass die Delegierten bei der Anreise keine kostbare Zeit vergeuden müssen. Das Park Hyatt bietet 225 Zimmer und 35 Suiten mit Balkon und traumahfter Aussicht auf den Meeresarm Dubai Creek. Zusätzlich verfügen die Tagungsteilnehmer über ungehinderten Zugang zum nahegelegenen 18-Loch Golfplatz und den acht Spa-Bereichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.