ABB will Chloride Group PLC für 860 Mio. Pfund in bar übernehmen

ABB will mit der Übernahme zu einem führenden Anbieter im wachsenden Geschäft für unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) werden. Chloride ist ein Anbieter im Bereich unterbrechungsfreie Stormversorgung mit Sitz in London und beschäftigt rund 2’500 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2009/10 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 336 Mio GBP. Die Aktien von Chloride werden an der Londoner Börse gehandelt.


Finale Dividende von 3,3 Pennies je Aktie
Die Aktionäre von Chloride sollen wir ursprünglich vorgeschlagen Anrecht auf eine finale Dividende von 3,3 Pennies je Aktie haben.


Gute Wachstumsmöglichkeiten für beide Unternehmen
«Die Kombination von Chlorides starker Position im schnell wachsenden Mittel- bis hochspannungs-USV-Geschäft mit ABBs globaler Reichweite und entsprechendem Angebot für Energietechnik und Automation bietet sehr gute Wachstumsmöglichkeiten für beide Unternehmen», wird in der Mitteilung ABB-CEO Joe Hogan zitiert. Die angestrebte Transaktion entspreche der Strategie, dort zu investieren, wo der Bedarf nach kombinierten Lösungen für Energietechnik und Automation bestehe.


Chlorides USV-Angebot werde in Anwendungen eingesetzt, wo die Stromqualität und -sicherheit besonders wichtig seien. Dies schliesse den traditionellen ABB-Kundenstamm der Energieversorger und Industriekunden wie die Öl-, Gas- und Petrochemie mit ein, erschliesse aber auch neue Bereiche im Servicesektor wie Datacenter, Finanzinstitutionen, Krankenhäuser und Flughäfen.


Integration in Division Industrieautomation und Antriebe
Die Akquisition muss von den Aktionären von Chloride, dem High Court und weiteren Behörden genehmigt werden. ABB beabsichtigt, Chloride in die Division Industrieautomation und Antriebe zu integrieren. (awp/mc/pg/01)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.