Actelion erhöht nach neun Monaten Prognose für das Gesamtjahr

Das Hauptmedikament Tracleer wachse weiterhin in allen Märkten und die Produkte-Pipeline entwickle sich planmässig, hiess es am Donnerstag seitens Actelion.

Reingewinn: Verbesserung von 70 Prozent
In den ersten neun Monaten stieg der Nettoerlös von Actelion um 43% auf 684,3 (VJ 477,1) Mio CHF. Der Betriebsgewinn erhöhte sich um 56% auf 196,8 (126,1) Mio CHF. Der Reingewinn kletterte auf 171,8 (101,3) Mio CHF, was einer Verbesserung von 70% entspricht.

Hauptumsatzträger Tracleer mit Plus
Der Absatz des Hauptumsatzträgers Tracleer hat sich in derselben Periode auf 651,9 (455,1) Mio CHF erhöht. Im dritten Quartal stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorquartal um 8% auf 234,0 (Q2 06: 216,5) Mio CHF. Derzeit ist Tracleer in 35 Ländern zugelassen, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Prognosen für Gesamtjahr angehoben
Gleichzeitig hat Actelion die Prognosen für das Gesamtjahr 2006 angehoben. Neu werden Gesamtnettoeinkünfte zwischen 930 und 940 Mio CHF erwartet. Bisher war das Unternehmen von einem Umsatz von 880 bis 910 Mio CHF ausgegangen. Auf Stufe Betriebsgewinn liegt die Prognose neu zwischen 240 und 260 Mio CHF, nachdem bisher 215 bis 230 Mio CHF erwartet wurden.

Betriebsausgaben zwischen 675 bis 750 Mio CHF
Beim betrieblichen Aufwand geht Actelion nun von 675 bis 750 Mio CHF aus. Darin enthalten ist eine nicht-cash-wirksame Belastung von rund 30 Mio CHF für aktienbasierte Entlöhnungsprogramme. Bisher wurden für das laufende Jahr Betriebsausgaben zwischen 655 und 725 Mio CHF prognostiziert.

Ausgaben für Forschung und Entwicklung erhöht
Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung der Actelion Ltd haben sich in den ersten drei Quartalen 2006 auf 155,1 (VJ 121,2) Mio CHF erhöht. Der betriebliche Aufwand lag in der selben Zeitspanne bei 487,5 (351,0) Mio CHF.

Umsatzbasis für Tracleer wird ausgebaut
Tracleer wächst gemäss Angaben von Actelion weiterhin in allen Märkten. Die Umsatzbasis werde ausserdem durch die Markteinführung von Tracleer in Südkorea, gemeinsam mit Handok, sowie in China im Oktober 2006 ausgebaut werden.

Forschungs- und Entwicklungsprogramme laufen planmässig
Bis zum 22. Februar 2007 rechnet Actelion mit der Publikation neuer Informationen zu Actelion-1 (nicht näher benannter Stoff für kardiovaskuläre Indikationen) sowie zur EARLY-Studie (Tracleer bei PAH-Patienten der Klasse II). Insgesamt würden alle Forschungs- und Entwicklungsprogramme planmässig laufen. Was Clazosentan (Subarachnoidlablutungen, SAH) angeht, so stehen gemäss Actelion «unmittelbar» Zulassungsgespräche bevor stehen, hiess es heute Donnerstag weiter.

Analysten sind zuversichtlich
Die Analysten sind von den vorgelegten Zahlen überzeugt und zeigen sich nach der Erhöhung der Guidance sehr zuversichtlich. Die Aktie steht um 11.50 mit 1,1% im Plus auf 187 CHF (Tageshoch: 191,80 CHF). Der Gesamtmarkt (SPI) liegt bei -0,56%. (awp/mc/ar)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.