Adobe Flash Player 10 ab sofort verfügbar

Gleichzeitig erhalten Benutzer eine noch höhere kreative Kontrolle bei der Entwicklung ansprechender Webanwendungen, interaktiver Inhalte und qualitativ hochwertiger Videos über unterschiedliche Browser und Betriebssysteme hinweg.
 
Zusätzliche Text-Layout-Optionen und verbesserte kreative Kontrolle
Adobe Flash Player 10 baut auf den Möglichkeiten des weltweit am weitesten verbreiteten Laufzeit-Clients auf und ergänzt diesen um die Unterstützung für spezifische Filter und Effekte, native 3D-Transformation und -Animation, verbesserte Audio-Verarbeitung und GPU Hardware-Beschleunigung. Basierend auf der über 25-jährigen Erfahrung Adobes im Umgang mit Text bietet die neue, sehr flexible Text-Engine des Adobe Flash Player 10 Web-Designern und Entwicklern zusätzliche Text-Layout-Optionen und eine verbesserte kreative Kontrolle.
 
Verbesserte Zusammenarbeit und 3D-Darstellung
Adobe Flash Player 10 erweitert auch die Möglichkeiten der Adobe Creative Suite® 4 Produktfamilie (ab Ende dieses Jahres erhältlich) durch eine erweiterte Integration der Flash-Technologie. Diese ermöglicht eine effizientere Zusammenarbeit und einen verbesserten Workflow zwischen Web-Designern und Entwicklern. Anwender können individuelle Filter und Effekte mit dem Adobe Pixel Bender? erstellen. Die Technologie des Adobe Pixel Bender wird auch für viele Filter und Effekte in Adobe After Effects® CS4 verwendet. Developer, die Anwendungen für die Darstellung im Adobe Flash Player 10 erstellen, können diese Filter, Überblenden- und Füll-Effekte verwenden, um animierte Effekte in RichMedia-Inhalten zu entwickeln oder zu modifizieren, die während der Laufzeit angewandt werden. Durch den Flash Player 10 profitieren Nutzer auch von den neuen Funktionen und Leistungsverbesserungen in Adobe Flash CS4 Professional, der führenden Authoring-Umgebung für interaktive Erlebnisse. Hierzu zählen einfach zu nutzende 3D-Effekte, mit denen Designer ihre Inhalte in 2D entwerfen und dann einfach in 3D umwandeln und animieren können.
 
Führendes Format für Bewegtbild im Web
Adobe Flash Player verbindet umfangreiche kreative Möglichkeiten, ansprechende Nutzererlebnisse und hochwertige Audio- und Video-Wiedergabe mit einer universellen Reichweite über unterschiedliche Betriebssysteme hinweg. Inhalte für den Flash Player erreichen über 98 Prozent aller mit dem Internet verbundenen Computer. Über 80 Prozent aller Online-Videos weltweit werden mithilfe der Adobe Flash Technologie angesehen und machen Flash damit zum führenden Format für Bewegtbild im Web. Das Update der Vorversion des Adobe Flash Player 9 erreichte in weniger als neun Monaten eine Verbreitung von 90 Prozent auf den ans Internet angeschlossenen PCs. Für den Flash Player 10 wird mit einer ähnlich hohen Quote gerechnet.
 
Die mit Adobe Flash Player 10 eingeführten Innovationen tragen auch zu den zukünftigen Aktivitäten des Open Screen Projekts bei. Im Rahmen des Open Screen Projekts wird beispielsweise daran gearbeitet, den Flash Player 10 auf mobile Geräte zu bringen. Das Projekt ist eine branchenweite Initiative, die die Verbreitung von reichhaltigen Interneterlebnissen auf Basis einer konsistenten Laufzeitumgebung für offenes Web-Browsing und Einzelanwendungen vorantreibt und deren Bereitstellung auf PCs, mobilen Geräten und Unterhaltungselektronik ermöglichen möchte. 


Verfügbarkeit
Adobe Flash Player 10 steht ab sofort als kostenfreier Download für Windows, Macintosh und Linux (inklusive neuer Unterstützung für Ubuntu 7 und 8) unter www.adobe.com/go/getflashplayer zur Verfügung. Die Unterstützung von Solaris wird für einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr erwartet. Sämtliche neuen ausdrucksstarken Funktionen und Leistungsverbesserungen des Adobe Flash Player 10 werden demnächst auch in Adobe AIR zur Verfügung stehen. Mit Adobe AIR können Designer und Entwickler Anwendungen bauen, die ausserhalb des Browsers laufen. (Adobe/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.