Air France-KLM prüft Ausweitung der Geschäfte von transavia.com

Der Air-France-Verwaltungsrat werde eine Entscheidung an diesem Mittwoch treffen, teilte der französisch-niederländische Konzern am Dienstag mit. transavia.com könnte in Frankreich im Frühjahr 2007 starten.


Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens
transavia.com verfügt über 31 Flugzeuge der Boeing-737-Familie und bietet derzeit in den Niederlanden Linien- und Charterflüge an. Von Paris-Orly aus will die Fluggesellschaft den Plänen zufolge Linienflüge zu Urlaubszielen wie Marokko, Tunesien und Spanien anbieten und so das Angebot von Air France ergänzen. Ausserdem sollen Charterflüge ins Angebot aufgenommen werden. Für die neue Fluggesellschaft plant der Konzern die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens. Daran sollen Air France-KLM mit 60 Prozent und transavia.com mit 40 Prozent beteiligt sein. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.