Airbus will Kunden und Zulieferer stützen

Die Zeitarbeiter gäben eine «Flexibilität nach unten». Erst kürzlich hatte die Tochtergesellschaft des Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS die geplante Aufstockung der monatlichen Fertigung von Mittelstreckenjets von 36 auf 40 Maschinen auf Eis gelegt.


Ziel von 850 verkauften Flugzeugen bestätigt
Airbus sei bereit, den Kunden bei der Finanzierung zu helfen, sagte Enders. Ende Oktober habe Airbus dafür 1,2 Milliarden Dollar bereitgestellt. «Wir haben noch Spielraum.» Vor zehn Jahren hatte Airbus bereits Finanzierungshilfen in fünffacher Höhe gegeben. Trotz Abbestellungen von Flugzeugen rechnet Airbus aber laut Enders damit, in diesem Jahr «mehr als 800 Flugzeuge zu verkaufen». Das zu Jahresbeginn genannte Ziel von 850 Maschinen sei weiter gültig.


Hilfsfonds für strategische Zulieferer in Deutschland?
Daneben bot Enders auch den von der Kreditknappheit gefährdeten strategischen Zulieferern Unterstützung an. Wie in Frankreich könne man in Deutschland einen Hilfsfonds auflegen, sagte Enders. Beziffern wollte er den Vorschlag aber nicht. «Wir brauchen zudem 2009 erheblich mehr Unterstützung der Staaten bei der Finanzierung der Kunden.» Finanzhilfen wie Kreditversicherungen für Flugzeugkäufe seien auch der beste Weg, um über die Produktion die Zulieferer zu unterstützen. (awp/mc/pg/02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.