Aktienfokus COS: Verkauf der deutschen Distributionsgesellschaft bringt Gewinne

Um 09.35 Uhr stehen die COS-Aktien bei sehr hohem Volumen mit 13,2% im Plus bei 30,10 CHF und sind damit mit Abstand grösster Gewinner im SPI. Dieser notiert auf 6’914,98 Stellen (+0,11%).


Deutsches Distributionsgeschäft noch weit von Genesung entfernt
Panagiotis Spiliopoulos von der Bank Vontobel schreibt, COS dürfte das Geschäft für einen symbolischen Preis veräussert haben. Die nötigen Rückstellungen von zwischen 18 und 23 Mio CHF würden auf den ersten Blick hoch erscheinen, zeige aber auf, wie weit das deutsche Distributionsgeschäft noch von der Genesung entfernt gewesen sei.


«Strategische Weichenstellung»
«Wir begrüssen diesen Schritt als ’strategische Weichenstellung› sehr», so Spiliopoulos. Das Management unter CEO und Verwaltungsratspräsident Kurt Früh habe in 2006 den Devestitionsprozess massiv beschleunigt und nach einer Strategieänderung sämtliche Beteiligungen bis auf die profitable COS Memory verkauft.


Der Vontobel-Analyst sieht für die Aktie einen fairen Wert von 41 bis 46 CHF. Schätzungen, Kursziel und Rating seien deshalb ‹under review›, bis er mehr zur neuen Strategie von COS erfahren habe. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.