Aktienfokus Swiss Re: Hohe Verluste auf CDS-Positionen – Kurs bricht ein

Als Grund für die Abgaben führen Analysten die hohen Bewertungsverluste auf risikoreichen Finanzanlagen und den entsprechenden Gewinnrückgang an. Bis um 10.30 Uhr büssen Swiss Re 6,2% bzw. 5,45 CHF ein und notieren auf dem derzeitigen Tagestiefststand von 82,20 CHF. Der Gesamtmarkt (SMI) gibt derweil um 0,76% auf 7’599,76 Punkte nach.


Enttäuschung über operative Entwicklung
Analysten zeigen sich von der operativen Entwicklung im ersten Quartal bei Swiss Re enttäuscht. Neben einem höher als erwarteten Abschreibungsbedarf auf Risikopositionen hätten vor allem negative Währungsentwicklungen Spuren im Ergebnis hinterlassen. Auch dass das Unternehmen im bisherigen Verlauf des zweiten Quartals weitere Wertberichtigungen (200 Mio CHF im April) in Aussicht stellt, wird als enttäuschend aufgenommen.


Abschreibungen auf CDS-Exposure
Der tiefer als erwartete Reingewinn sei die Folge von Abschreibungen auf dem CDS-Exposure, die mit 819 Mio CHF am oberen Ende der Erwartungsbandbreite liegen, schreibt zum Beispiel Georg Marti von der ZKB. Die Risiken im Geschäftsbereich Financial Markets bezeichnet Marti weiterhin als hoch, weshalb er sein Rating von ÜBERGEWICHTEN auf MARKTGEWICHTEN zurücknimmt.


Auch Viktor Dammann von der Bank Vontobel spricht von höher als erwartet ausgefallenen CDS-Verlusten. Aufgrund der bisher konservativen Schätzungen für das Geschäftsjahr 2008 sieht Dammann allerdings keinen Grund für eine Änderung seiner Einschätzung. Das Rating belässt er auf HOLD mit dem Kursziel von 100 CHF. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.