Aktienfokus UBS: Ambitiöse Zielsetzungen lassen Aktie steigen

Damit notieren die UBS-Papiere jedoch leicht unter dem bisherigen Tageshoch von 17,86 CHF. Zum Vergleich: Der SMI verliert um 0,18%; CS geben um 1,0% nach. «Wie von CEO Oswald Grübel zu erwarten war, gibt die UBS äusserst ambitiöse Ziele bekannt, die deutlich über unseren aktuellen Schätzungen liegen», schreibt Andreas Venditti von der ZKB in einem Kommentar. Ebenfalls «ambitiös» sind die Zielsetzungen für Michael Dunst von der Commerzbank, «hochfliegende Ziele» kommentiert die St. Galler Privatbank Wegelin.


Grossteil der Restrukturierung durchgeführt
Der Fokus der UBS liege wie erwartet auf der Ertragsgenerierung, nachdem ein Grossteil der Restrukturierung bereits durchgeführt worden sei, heisst es bei der ZKB weiter. Hierfür sei aber nicht nur die Umsetzung der Strategie von Bedeutung, sondern auch die Entwicklung der Märkte. «Um zudem den Abfluss von Kundengeldern zu stoppen, ist Vertrauen notwendig und dieses wird die UBS u.a. dadurch zurückgewinnen, indem keine roten Zahlen mehr geschrieben werden» so Venditti von der ZKB. Er erwartet, dass die UBS 2010 wieder einen Gewinn schreibt.


Wegelin sieht «hochfliegenden Ziele»
Auch Wegelin hält ein Stoppen des Geldabflusses sowie des «Braindrain» nach wie vor für aktuell. Die präsentierten «hochfliegenden Ziele» dürften heute wohl ihr Wirkung entfalten. Ob Investoren und Kunden so leicht zu überzeugen seien, müsse sich noch weisen, heisst es in einem Kommentar weiter. (awp/mc/ps/15)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.