Aktienmärkte: «Bärenmarkt-Rally» noch nicht zu Ende

Das Interesse galt vielmehr den Unternehmens-Abschlüssen, die mehrheitlich weniger schlecht als befürchtet ausgefallen sind. Das gilt zum Beispiel für Banken, wie JP Morgan (Wochenplus: 1.6%), Goldman Sachs (-3.0%) oder die Citigroup (+20.0%). Im Technologiesektor überzeugte Google (+5.3%) mit guten Zahlen. Die Aktie zählt zu unseren Favoriten im Technologiesektor und ist auch nach den jüngsten Avancen nach wie vor kaufenswert. In der Schweiz lieferte Syngenta gute Zahlen und die Aktie gewann fast 8.0%.


Höhepunkt der «Earnings Season»
In dieser Woche werden Daten zum US-Immobilienmarkt veröffentlicht. Fast wichtiger als die reinen Verkaufszahlen ist dabei die Preisentwicklung der verkauften Häuser. Wir denken, dass aufgrund der vielen Zwangsversteigerungen der Preisdruck auf die Immobilien unverändert hoch bleiben wird. Daneben erreicht die «Earnings Season» in der laufenden Woche ihren Höhepunkt. Unternehmen wie Halliburton (Montag), McDonald’s, BHP Billiton, Nestlé (alle Mittwoch), die Credit Suisse (Donnerstag) und ITT (Freitag) werden ihre Quartalszahlen publizieren. Bei den zyklischen Unternehmen wie z.B. Halliburton oder BHP Billiton wird es darauf ankommen, ob die Resultate etwas weniger schlecht als befürchtet ausfallen werden. Bei defensiven Unternehmen (Nestlé, McDonald’s) muss es sich zeigen, ob diese den hohen Erwartungen gerecht werden können.


«Bärenmarkt-Rally» noch nicht zu Ende
Grundsätzlich halten wir an unserer positiven Einschätzung für die weitere Marktentwicklung fest. Wir denken, dass im aktuellen Quartal zusätzliche Kursfortschritte an den Börsen möglich sind und das «Bärenmarkt-Rally» noch nicht zu Ende ist. Das schliesst aber nicht aus, dass es dazwischen immer wieder zu Kursrückschlägen kommen kann. Diese würden wir dann für den Ausbau von Positionen nutzen

(IHAG/mc/hfu)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.