Atel mit Umsatzsprung im Quartal – Gewinn leicht rückläufig

Die Ergebnisse des Vorjahres seien allerdings durch Sondererträge in der Höhe von 15 Mio CHF begünstigt gewesen, teilte die Atel am Freitag mit. Zudem hätten sich die trockene Witterung und regulatorische Einschränkungen belastend ausgewirkt.


Umsatzanstieg um über 50 Prozent
Der Umsatz im ersten Quartal 2006 kletterte um 53% auf 2,98 Mrd CHF. Grund für das Wachstum seien die gestiegenen Marktpreise von Elektrizität, höhere Absatzvolumen in allen Regionen sowie die Belebung des Handelsgeschäfts.


Betriebsgewinn auf Vorjahresniveau
Der Energieabsatz stieg um 29 Prozent auf 31,3 TWh. Der Betriebsgewinn (EBIT) lag mit 140 Mio CHF auf dem Niveau des Vorjahres. Für das Gesamtjahr rechnet Atel bei einem höherem Umsatz mit Ergebnissen im Rahmen der Vorjahres. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.