Audi im Oktober mit Absatzrekord – Rekordergebnis 2006 angepeilt

Im Heimatmarkt Deutschland legte Audi um 10,6 Prozent auf 31.500 Fahrzeuge zu, wie der Autobauer am Montag in Ingolstadt mitteilte. Für das Gesamtjahr peilt Audi ein neues Rekordergebnis zu. «Dieser Erfolg, der elfte in Folge, basiert auf unserer Modellpalette und damit einem überzeugenden Angebot an unsere Kunden», sagte Marketing-Vorstand Ralph Weyler.


Weltweit mehr Autos ausgeliefert
In den ersten zehn Monaten lieferte Audi weltweit 757.700 Fahrzeuge aus. Das sind den Angaben zufolge 8,7 Prozent mehr als vor einem Jahr. In Deutschland verkaufte Audi mit 212.086 Wagen 2,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. In Europa ohne Deutschland verzeichnete Audi ein Plus von 7,2 Prozent auf 348.600 Fahrzeuge. Die grössten Zuwachsraten erzielte Audi in China (ohne Hongkong) in den ersten zehn Monaten mit plus 60 Prozent auf 65.950 Fahrzeuge.


Audi A4 Cabriolet an der Nachfragespitze
Der Absatz basiert auf der Nachfrage nach dem Audi A3 (202.400 Fahrzeuge, +11,3 Prozent), dem Audi A4 Cabriolet (25.300 Fahrzeuge, +17,9 Prozent), dem Audi A6 inklusive allroad quattro (195.600 Fahrzeuge, +12,8 Prozent), dem Audi A8 (19.300 Fahrzeuge, +9,2 Prozent) und dem Audi Q7 (39.300 Fahrzeuge). (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.