Axpo setzt verstärkt auf Biomassekraftwerke

Nachdem die Nordostschweizerischen Kraftwerke (NOK) im Februar die Tegra Gruppe in Domat/Ems übernommen hat, werden die verschiedenen Gesellschaften in der Tegra Holding mit Sitz in Glattbrugg (ZH) zusammengeführt. Mit dem Engagement von NOK an der Firmengruppe Tegra baut die Muttergesellschaft Axpo den Bereich der erneuerbaren Energie weiter aus.


Bereits 500 Mio. Franken investiert
Axpo habe seit 2006 bereits 500 Mio CHF in die Förderung der nachhaltigen Energieproduktion investiert, weitere 2,5 Mrd CHF sollen bis 2030 folgen, teilte die Unternehmung mit. Mit der Ernennung der Führungskräfte der Tegra Gruppe sei der Grundstein für den weiteren Ausbau der Biomassekraftwerke gelegt.


Bedarf von 30’000 Haushaltungen gedeckt
Die Tegra Holz und Energie AG in Domat/Ems produziert derzeit rund 128’000 Megawattstunden (MWh) Strom pro Jahr. Diese Menge entspricht dem Bedarf von rund 30’000 Haushaltungen, wie es bei der Axpo auf Anfrage hiess. Hinzu kommt die Produktion von 220’000 MWh Wärmeenergie. Geleitet wird die Firma ab Anfang August von Daniel Gobbo.


Urs Elber übernimmt Tegra-Geschäftsführung
Geschäftsführer der Biomag Biomasse AG in Domat/Ems wird ab August Klaus Aulbach. Der diplomierte Betriebswirt ist derzeit in der Unternehmung für die Beschaffung und Bearbeitung von Biomasse verantwortlich. Die Geschäftsführung der Tegra Holding AG übernimmt ab Oktober Urs Elber. (awp/mc/pg/31)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.