Bachem: Starker Zuwachs – Zuversichtlich für Rest des Jahres

Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg um 30,7% auf 38,2 (29,2) Mio CHF. Die EBIT-Marge stellte sich bei 37,1 (35,6)% ein. Unter dem Strich resultierte ein Reingewinn von 30,1 (22,9) Mio CHF, teilte das Biochemie-Unternehmen am Freitag mit.


Markterwartungen deutlich übertroffen
Mit den Zahlen hat Bachem die Markterwartungen deutlich übertroffen. Analysten hatten gemäss AWP-Konsens durchschnittlich mit einem Umsatz von 90,1 Mio, einem EBIT von 31,0 Mio und einem Reingewinn von 24,8 Mio CHF gerechnet.


Umsatzsprung in den USA
Bachem konnte in den USA einen Umsatzsprung von 73,3% notieren, der Umsatzanteil der USA liege nun bei 41,1% und sei somit leicht gestiegen. Der Umsatzschub in den USA seit der zweiten Jahreshälfte 2006 reflektiere die dort verfügbaren zusätzlichen Produktionskapazitäten, schreibt Bachem.


Dynamik auch in Europa
Der Anstieg von 20,6% in Europa im Vergleich des ersten Halbjahrs 2007 zum zweiten Halbjahr 2006 zeige, dass auch der europäische Markt mit neuen Projekten an Dynamik gewonnen habe.


Messlatte fürs Gesamtjahr höher gesetzt
Bachem zeigt sich für den Rest des Jahres zuversichtlich und setzt die Messlatte höher: Neu geht Bachem für 2007 von einem Umsatzwachstum von 12% bis 15% in lokalen Währungen aus, gegenüber der langfristigen Zielsetzung von 8% bis 12%. Im zweiten Halbjahr 2007 werde gegenüber der Vorjahresperiode weiteres Umsatzwachstum erwartet, allerdings werde der Umsatzzuwachs tiefer als im ersten Halbjahr 2007 liegen.


Ausblick aufs Ergebnis des zweiten Halbjahres
Auch das Ergebnis des zweiten Halbjahres 2007 werde unter dem der ersten Jahreshälfte liegen. Für EBIT und Reingewinn sei dennoch von überproportionalen Steigerungsraten auszugehen; deshalb werde die EBIT-Marge deutlich im oberen Bereich der langfristig angestrebten Spanne von 30% bis 35% liegen. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.