Bachem will 200 Millionen investieren und 400 neue Jobs schaffen

Für den Ausbau seien auch andere Standorte etwa in den USA geprüft worden, bestätigte Finanzchef Micheal Hüsler am Freitag Angaben der «Basler Zeitung». Den Hauptausschlag für Bubendorf hätten jedoch Synergien gegeben. Ein wichtiger Faktor seien auch die Verfügbarkeit von Arbeitskräften und Steuererleichterungen durch den Kanton Basel-Landschaft gewesen.


Rund 700 Mitarbeitende
Die auf Peptide spezialisierte börsenkotierte Bachem beschäftigt derzeit rund 700 Mitarbeitende, davon 400 in Bubendorf. Zur Gruppe gehören auch die Sochinaz SA in Vionnaz im Kanton Wallis mit 95 Angestellten sowie Filialen in den USA und in Grossbritannien.


Umsatz 2007 auf Rekordwert gesteigert
2007 hatte das Unternehmen den Umsatz auf einen Rekordwert von 193,3 Mio CHF gesteigert und einen Reingewinn von 63,9 Mio CHF erzielt. Im laufenden Jahr will Bachem 40 bis 50 neue Stellen schaffen. Sein Halbjahresergebnis präsentiert das Unternehmen am 15. August. An der Bilanzmedienkonferenz im März war beim Umsatz ein Wachstum in Lokalwährungen von 8 bis 12% in Aussicht gestellt worden. (awp/mc/gh/23)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.