Bank CA St.Gallen: Reingewinn von 4,2 Mio CHF – Bruttogewinn sackt ab

Der Reingewinn erhöhte sich leicht um 1,6% auf 4,2 (4,1) Mio CHF, teilte die Bank am Donnerstag mit. Einen Ausblick auf den weiteren Geschäftsverlauf gab die Bank nicht.


Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft gesunken
Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft sank um 21,8% auf 7,8 (10,0) Mio CHF. Die negative Entwicklung der Aktienbörsen führte nach Darstellung der Bank zu einer Abnahme der Anlagetätigkeit und damit auch zu einem Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft.


Handelsgeschäft verschlechtert
Das Handelsgeschäft verschlechterte sich um 35,5% auf 1,0 (1,6) Mio CHF, der übrige ausserordentliche Ertrag, der im vergangenen Jahr ausserordentlich hoch gewesen sei, reduzierte sich um 78,2% auf 0,4 (2,0) Mio CHF. Aus dem Zinsgeschäft flossen der Bank 12,1 (12,1) Mio CHF zu. Der übrige Erfolg wird mit 0,4 (2,0) Mio CHF ausgewiesen. Wegen der besonders guten Entwicklung der Kreditrisiken hätten netto nahezu keine zusätzlichen Wertberichtigungen und Rückstellungen gebildet werden müssen.


Ausserordentliche Rückstellung
Die Kündigung der RBA-Mitgliedschaft veranlasste die Bank, eine ausserordentliche Rückstellung der von der Bank CA bestrittenen Austrittsentschädigung vorzunehmen. Diese Rückstellung wurde den Reserven für Allgemeine Bankrisiken belastet. (awp/mc/gh/02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.