Bank Julius Bär: Flury und Robert-Charrue neue GL-Mitglieder

Bernard Keller soll Mitglied der Geschäftsleitung der Bank als Head Schweiz bleiben und per 1. Januar 2010 Einsitz in die Geschäftsleitung der Julius Bär Gruppe AG nehmen, wie es weiter hiess. Mit der Ernennung interner Kandidaten könne die Bank in jeder Hinsicht grösstmögliche Kontinuität zu wahren, am wichtigsten gegenüber der Kundschaft und den ihnen angebotenen Dienstleistungen, wird Boris Collardi, CEO der Julius Bär Gruppe, in der Mitteilung zitiert.


Erfahrene Finanzfachleute
Der 56-jährige Giovanni Flury verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung in der Finanzdienstleistungsindustrie des Tessins. Er ist seit dem Jahr 2000 für die in Lugano domizilierte Einheit der Gruppe tätig, zuerst als Leiter Private Banking und seit 2007 als Stellvertreter von Bernard Keller. Yves Robert-Charrue (36) löst als Head Investment Solutions Group Boris Collardi ab, der diese Funktion im Jahr 2009 geleitet und neu ausgerichtet hatte. Robert-Charrue stiess Anfang des Jahres 2009 zu Julius Bär als Head Funds und Produktmanagement. Zuvor war er bei der Credit Suisse. (awp/mc/ps/02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.