Barclays: Grünes Licht von Aufsichtsbehörden für mögliche ABN-Übernahme

Weder das niederländische Finanzministerium noch die Zentralbank hätten Bedenken angemeldet, teilte Barclays  in London mit. Barclays liefert sich gegenwärtig ein Bietergefecht mit einem Konsortium um die Royal Bank of Scotland RBS , an dem auch der belgische Finanzkonzern Fortis und die spanische Bank Santander Central Hispano (SCH) beteiligt sind. Barclays hat ein Gebot von 45,5 Milliarden Pfund vorgelegt, ABN Amro muss darüber bis 4. Oktober entscheiden. Die Gegenseite hat 48 Milliarden Pfund (rund 71 Mrd Euro) geboten. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.