BKW erwirbt vier Windparks in Italien

Die Transaktion bedarf noch der Genehmigung der italienischen Wettbewerbsbehörden. Die BKW ist in Italien im Frühjahr 2009 über eine 33%-Beteiligung an der damals neu gegründeten Fortore Wind ins Windgeschäft eingestiegen. Diese Beteiligung habe nun Fortore Energia erworben, die in der Folge 67% an Fortore Wind halte, heisst es weiter.


Bisherige Beteiligungen werden ganz übernommen
Die BKW erwirbt dagegen vier bereits im Betrieb stehende Windparks, an denen sie über Fortore Wind bereits beteiligt war. Die vier Parks würden in den windreichsten Region Italiens, in Apulien, an den Standorten San Chirico, Spina, Monticelli und Franciosa stehen, so die Mitteilung. Sie weisen eine Gesamtleistung von 82 Megawatt auf und produzieren insgesamt etwas mehr als 160 Gigawattstunden Strom. Die BKW werde die vier Parks vollständig erwerben, eigenständig betreiben und baue damit ihre bereits in Betrieb stehenden Windkraftkapazitäten aus. (awp/mc/ps/03)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.