BKW: KKW Mühleberg für Revisionsarbeiten abgeschaltet

Dies teilte die Kraftwerksbetreiberin BKW FMB Energie AG am Montag mit. Im Hinblick auf den langfristigen Weiterbetrieb des Kernkraftwerks Mühleberg (KKM) führe die BKW verschiedene wichtige Erneuerungs- und Unterhaltsarbeiten durch. Die zu Ende gegangene Betriebsperiode sei die beste seit der Inbetriebnahme des KKM, so die Mitteilung weiter.


3’093 Millionen Kilowattstunden Strom produziert
In der vergangenen Betriebsperiode von Anfang September 2007 bis Anfang August 2008 spies das KKM brutto 3’093 Mio. kWh (2006/07: 2’970 Mio. kWh) während 8’175 Betriebsstunden CO2-freien Strom ins BKW-Netz ein. Damit erzielte das KKM den seit der Inbetriebnahme besten Betriebszyklus in Bezug auf Stabilität, Kontinuität und Produktion. Dies ist insbesondere auf die präventive Instandhaltung und kontinuierliche Modernisierung sowie auf den optimierten Brennstoffeinsatz zurückzuführen. Das KKM leistete erneut einen bedeutenden Beitrag zur Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit zugunsten von Wirtschaft und Gesellschaft.


Leistungsfähigerer Blocktransformator
Schwerpunkte der Jahresrevision 2008 bilden umfangreiche Wiederholungsprüfungen und Arbeiten am und im Reaktordruckbehälter. Die komplette Erneuerung einer Niederdruckturbine und Instandhaltungsarbeiten am Hauptkühlwassersystem dienen der weiteren Optimierung der Stromproduktion. Der Ersatz eines Blocktransformators trägt wesentlich zur Erhöhung der Netzdienstleistungen bei. Planmässig wird zudem ein durch den Hersteller vollständig revidiertes Notstromaggregat eingesetzt. 36 der total 240 Brennelemente werden ersetzt. An zahlreichen weiteren Anlageteilen werden die jährlichen Kontroll- und Unterhaltsarbeiten vorgenommen. Wie üblich werden auch dieses Jahr präventive und wiederkehrende Revisions- und Prüfarbeiten im Bereich der Sicherheitssysteme, der Turbinen- und Generatorgruppen und der elektrischen Schutz- und Regelsysteme sowie an den Transformatoren durchgeführt.


700 externe Fachleute
Während den Revisionsarbeiten werden die 330 Mitarbeitenden der BKW von über 700 externen Fachkräften aus der Region sowie dem In- und Ausland unterstützt. (bkw/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.