BMW will in Asien Absatz deutlich steigern

Der neu entwickelte Sportwagen der «Gran Turismo»-Klasse werde einen Höhepunkt auf der Automobilmesse in Schanghai bilden, sagte Norbert Reithofer, Vorstandsvorsitzender der BMW AG am Donnerstag vor Journalisten in Schanghai. «Dieses BMW Concept CS steht auch für eine Weiterentwicklung der Formensprache. Design ist und bleibt ein wesentliches Differenzierungsmerkmal für BMW», sagte Reithofer.

Asien derzeit Schwerpunkt für BMW
Die Branchenmesse Shanghai Auto 2007 ist von Sonntag an für Besucher geöffnet. Asien bilde derzeit einen Schwerpunkt für BMW, dort wolle der Konzern bis zum kommenden Jahr den Absatz von zuletzt 126.000 auf 150.000 Fahrzeuge steigern. Speziell China sei auf dem Weg, einer der bedeutendsten Automobilmärkte der Welt zu werden, sagte Reithofer. Ein starker Zuwachs in China hatte den Absatz von BMW in Asien im vergangenen Jahr um 13,8 Prozent zulegen lassen. In der Volksrepublik wurden sogar um 50 Prozent mehr Fahrzeuge verkauft als im Vorjahr. China ist bereits der zweitwichtigste Markt für BMW- Limousinen der 7er Reihe. Mit der Langversion des BMW 5ers habe der bayerische Autobauer ein Fahrzeug speziell für China im Angebot, sagt Reithofer. (awp/mc/ar)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.