Boeing-«Dreamliner» auf Jungfernflug

Von Fachleuten wird das neue Flugzeug als einen «Quantensprung» im Flugzeugbau gesehen. Das fast drei Jahre verspätete Langstreckenflugzeug hob unter dem erleichterten Beifall Tausender Boeing-Mitarbeiter am Firmenflugfeld bei nasskaltem Wetter ab. Die jüngsten Schwierigkeiten in der langen «Dreamliner»-Pannenserie betrafen die Verbindung von Rumpf und Tragflächen des High-Tech-Flugzeugs. Deshalb musste der Erstflug im Sommer um knapp ein halbes Jahr verschoben werden.


Bereits vor Erstflug erfolgreichster Boeing-Jet  
Mit 865 Bestellungen ist die 787 jetzt schon Boeings erfolgreichstes Flugzeug. Die Airbus-Antwort auf den «Dreamliner», die A350, kommt ebenfalls später als zunächst geplant und soll nun 2013 in die Luft gehen. Der europäische Flugzeugbauer hat für die Maschine, die ebenfalls zu einem grossen Teil aus Kohlefaser besteht, inzwischen bereits 505 Bestellungen. (awp/mc/ps/34)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.