Bombardier konzentriert Antriebs- und Steuerungstechnik in Zürich

Bombardier sei bestrebt, allen 110 Spezialisten die Arbeitsverlagerung so attraktiv wie möglich zu machen, teilte Bombardier am Dienstag mit. Bombardier Transportation beschäftigt in der Schweiz total rund 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In Zürich sind heute neben der Geschäftsleitung Schweiz bereits Vertrieb, Entwicklung und Service für Strassenbahnen, Personenzüge und Lokomotiven sowie die weltweite Führung der Divisionen «Locomotives» und «Propulsion & Controls» angesiedelt.


Konzernweites Zentrum für Entwicklung von Hochleistungs-Antriebs- und Steuerungstechnik für Schienenfahrzeuge
Der Bombardier-Standort in Zürich werde ab 2008 zum konzernweiten Zentrum für Entwicklung von Hochleistungs-Antriebs- und Steuerungstechnik für Schienenfahrzeuge. Das Unternehmen investiert laut eigenen Angaben «mehrere Millionen Franken». Mit dem Umzug verbessere sich die beengte räumliche Situation durch die bisherige gemeinsame Nutzung der Test-Infrastruktur durch Bombardier und dem Elektrotechnikkonzern ABB, heisst es. Schwierige Wettbewerbskonstellationen könnten künftig vermieden werden. Die Entflechtung sei von beiden Partnern im «freundschaftlichem Einvernehmen» koordiniert worden. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.