Brent-Ölpreis steigt erstmalig über 81 US-Dollar

Im weiteren Verlauf gab der Brent-Preis wieder etwas nach und notierte zuletzt bei 80,88 Dollar. Das waren 85 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.


WTI kletterte auf eine neue Rekordmarke
Auch der US-Ölpreis West Texas Intermediate (WTI) kletterte auf eine neue Rekordmarke. In der Spitze kostete ein Barrel der US-Sorte WTI 83,68 Dollar. Zuletzt notierte der US-Ölpreis bei 83,38 Dollar und damit um 50 Cent höher als am Vortag.


Befürchtungen weiterer Atlantik-Tropenstürme
Händler begründeten die anhaltende Rally bei den Ölpreisen mit Befürchtungen weiterer Atlantik-Tropenstürme. Diese könnten die Ölproduktion im Golf von Mexiko beeinträchtigen. Die Region ist das grösste Ölfördergebiet der USA und Mexikos. Einige Experten verweisen allerdings auf Übertreibungen am Ölmarkt. Sie halten das erreichte Ölpreisniveau für fundamental nicht gerechtfertigt. Vor allem Spekulationen hätten den Ölpreis zuletzt deutlich nach oben getrieben, hiess es. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.