BT ergattert neuen Grossauftrag von Nestlé

Bereits vor etwas mehr als zwei Jahren wurde BT von Nestlé für weitere drei Jahre mit der Bereitstellung, dem Weiterausbau und dem Management des globalen Unternehmens-Netzwerks betraut. BT Schweiz spricht von der Fortsetzung einer «beispiellosen Erfolgsserie der letzten Jahre». Das finanzielle Volumen des Grossauftrags wurde allerdings nicht bekanntgegeben.
 
Videokonferenzdienst auf Cisco-Basis
Der neue Vertrag sieht vor, dass BT einen vollständig gemanagten Videokonferenzdienst für Nestlé zur Verfügung stellen wird, der auf der «TelePresence»-Technologie von Cisco basiert und über das globale MPLS-Netz (Multi Protocol Label Switching) von BT betrieben wird. Der Auftrag deckt auch den laufenden Support unter Nutzung des Concierge-Service der Video Business Unit (VBU) von BT ab. Die Lösung soll zunächst die globalen Hauptniederlassungen von Nestlé verbinden. Nestlé will dank dem neuen System vor allem die Reisekosten senken. (inside-IT/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.