Bundesrat Samuel Schmid im Spital

Schmid wurde am Donnerstag medizinisch untersucht. Nach Angaben seiner Ärzte leidet er an einer akuten, aber unkomplizierten Gallenblasenentzündung. Bundesrat Schmid muss deshalb mindestens 48 Stunden für die medizinische Behandlung im Spital bleiben.


Alle Termine für diese Woche gestrichen
Bundesrat Schmid hatte gestern wie üblich an der wöchentlichen Bundesratssitzung und am anschliessenden Mittagessen mit seinen Kolleginnen und Kollegen teilgenommen. Im Laufe des Nachmittags tauchten die Bauchschmerzen auf, weshalb er nach Hause zurückkehrte. Am frühen Abend brachte ihn seine Frau auf Anraten seines behandelnden Hausarztes ins Spital. Auf Grund der Erkrankung wurden alle Termine heute Donnerstag und morgen Freitag gestrichen. Ob Bundesrat Schmid auch nächste Woche ausfallen und eine Stellvertretung durch Bundesrat Hans-Rudolf Merz notwendig wird, ist derzeit noch unklar. (VBS/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.